Für einen Auftrag habe ich sehr viele Skizzen gemacht, aber nur wenige wurden tatsächlich gebraucht. Wie verrechne ich meine Arbeit?



Das kommt darauf an, ob ursprünglich mehrere Illustrationen zur Umsetzung geplant waren oder der Kunde mehrere Skizzen verlangt hat oder nicht.

Den Aufwand für alle Skizzen kannst du im Normalfall verrechnen. Das Nutzungsrecht kannst du aber nur für die Zeichnungen, die der Kunde dann schliesslich braucht, verrechnen. Die anderen Bilder werden ja nicht genutzt.

Anders sieht es aus, wenn du ungebeten oder nur für deinen Ideenfluss so viele Skizzen gemacht hast, den Kunden also im Voraus nicht informiert hast. Hier ist es nicht selbstverständlich, dass der Kunde im Nachhinein die Kosten übernimmt.

Tipp: Die meisten Kunden wollen gar nicht hundert Skizzen von dir. Ihnen reichen deine zwei bis drei besten, mit denen ihr dann weiterarbeiten könnt.